16. Juli 2018

Das Jahr 2016

Das Jahr der Absurditäten & Überraschungen

Wenn ein Satiriker wegen eines bissigen Gedichts vor Gericht gestellt werden soll, ist das fast genauso absurd, wie wenn eine Anwaltskanzlei über 200.000 Briefkastenfirmen gründet. Wesentlich erfreulicher waren in diesem Jahr die Erfolge, mit denen niemand gerechnet hätte, sei es der Titelgewinn für einen Fußball-Außenseiter oder die hohe Auszeichnung für einen besonderen Poeten.

Rückblick

Politik

Strafverfahren gegen Satiriker Böhmermann eingestellt

Die Mainzer Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren gegen den Moderator Jan Böhmermann wegen Verdachts auf Beleidigung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan eingestellt. In seiner Sendung Neo Magazin Royale hatte der TV-Satiriker ein Schmähgedicht gegen Erdoğan vorgetragen. Die Ermittlungen hierzu, so die Behörde in ihrer Begründung, hätten „strafbare Handlungen nicht mit der erforderlichen Sicherheit” nachweisen können. Zudem würdigte die Staatsanwaltschaft den Beitrag ausdrücklich als „satirische Darbietung” und als von der Kunstfreiheit geschütztes Kunstwerk.

 

»faz   »spiegel   »zeit

Wirtschaft

Panama-Papers enthüllen weltweite Finanzgeschäfte von Briefkastenfirmen

Ein Datenleck bei der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca, einem Verwalter von rund 214.000 Briefkastenfirmen, brachte weltweit Politiker, Prominente und Sportstars in Erklärungsnot. Das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten, das mit der Auswertung der Dokumente beschäftigt war, spricht von der „wahrscheinlich größten Datenbank über geheime Offshore-Firmen und die Hintermänner, die je veröffentlicht wurde”. Nach der Veröffentlichung der Panama-Papers begannen auf der ganzen Welt Ermittlungen und eine internationale Debatte über Steueroasen und Geldwäscherei.

 

»süddeutsche   »spiegel   »faz

 
Sport

Portugal wird Fußball-Europameister

Durch einen 1:0-Sieg gegen den Gastgeber Frankreich konnte der Außenseiter Portugal mit dem Europameistertitel den ersten großen Erfolg seiner Fußballgeschichte feiern. Dabei musste Superstar Cristiano Ronaldo den Platz bereits in der 25. Minute mit einer Knieverletzung unter Tränen verlassen. Nach einem defensiv geprägten Spielverlauf erzielte der eingewechselte Stürmer Éder den Siegtreffer für die portugiesische Mannschaft, die die Vorrunde nur knapp mit drei Unentschieden überstanden hatte, erst in der Verlängerung in der 109. Minute.

 

»11freunde   »spiegel   »stern

Feuilleton

Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Als erster Musiker erhält Bob Dylan den Nobelpreis für Literatur. Die Schwedische Akademie ehrt ihn dafür „neue poetische Ausdrucksformen innerhalb der großen amerikanischen Song-Tradition geschaffen zu haben” und erwähnt auch seine Fähigkeit, in seinen Liedern „überraschende, manchmal surreale Bilder” zu malen. Überraschend war für die Akademie sicher auch, dass der 75-jährige Musiker zunächst zwei Wochen nicht öffentlich auf die Verleihung reagierte, bevor er schließlich verlauten ließ, er nehme die Ehre selbstverständlich an.

 

»rolling stone   »süddeutsche   »nobelprize.org